Hollywood Smile mit Veneers!

Viele Menschen träumen von traumhaft schönen, strahlenden Zähnen im Handumdrehen und das ist tatsächlich möglich! Die Geheimwaffe heißt Veneers, die auch Facings genannt werden. Dies sind Verblendschalen, die zur Änderung der Zahnform, Zahnfarbe und Struktur auf die Zähne angebracht werden. Häufig bestehen die Veneers aus Keramik. Man kann diese jedoch auch aus Kunststoff herstellen.

Klassische Veneers vs. Non Prep Veneers

Wir unterscheiden einmal klassische Veneers, die besonders für Patienten mit extremen Zahnverfärbungen hervorragend geeignet sind. Hier ist die Keramik im Vergleich zu Non Prep Veneers stärker und daher nicht so durchscheinend. Wenn klassische Veneers eingesetzt werden, müssen die Zähne jedoch vorher beschliffen werden. Dabei werden zwischen 0,3 mm und 1 mm abgetragen. Diese Vorbereitungen können unter lokaler Betäubung durchgeführt werden und sind somit nicht schmerzhaft. Während die finalen Veneers im Labor angefertigt werden, erhält der Patient ein Provisorium aus Kunststoff.

Die Non Prep Veneers unterscheiden sich bei den Vorbereitungen von den klassischen Veneers. Hier ist der größte Unterschied, dass bei den Non Prep Veneers praktisch kein Zahnschmelz abgetragen werden muss. Hier sollte nur eine gründliche Zahnreinigung durchgeführt werden und somit ist auch keine Betäubung notwendig. Bei den Provisorien aus Kunststoff zur Überbrückung gibt es keinen Unterschied zwischen Non Prep Veneers und den klassischen Veneers.

Bei beiden Veneers-Arten wird vor dem finalen Einsetzen eine Anprobe im Mund durchgeführt, die uns die Möglichkeit gibt, die Veneers durch bestimmte Farbnuancen und Töne so zu ergänzen, dass das Ergebnis am Ende perfekt wird.

Für das Verkleben der Veneers wird etwas mehr Zeit benötigt, da wir dies mit höchster Genauigkeit durchführen. Aber diese Zeit lohnt sich, denn das Lächeln ist mit den Veneers sofort wieder ästhetisch, natürlich und wirkt lebendig. Und dies sogar für eine sehr lange Zeit, denn die Verweildauer von Veneers ist extrem lang. Sie halten meistens genau so lange wie die natürliche Zahnsubstanz. 20 Jahren sind da keine Ausnahme. Die Voraussetzung dafür ist, wie auch für die eigenen Zähne, eine gute Mundhygiene und Pflege.

Gerne beraten wir ausführlich persönlich zum Thema Veneers. Termine können bei uns wie gewohnt ganz einfach telefonisch oder direkt über unsere Smile ID Website vereinbart werden.

Newsübersicht